Zwei ausführliche Analysen widmen sich dem Zustand der Nachrichtenbranche und den Herausforderungen, mit denen sich digitale Journalismus-Angebote konfrontiert sehen: von Content-hungrigen Netzwerken über mobile Lese(r)gewohnheiten bis zu Ad-Blocking:

Digital News Report 2016

Reuters Institute for the Study of Journalism

 

Digital News Report 2016 - Reuters Institute

Der Digital News Report des Reuters Institutes gibt detailliert Auskunft über den Nachrichten- und Medienkonsum in 26 Ländern weltweit. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Europa. Die Deutschen, das ist eine Erkenntnis, sind konservativ, was ihren Medienkonsum angeht: unangefochten steht hierzulande (und das nicht nur während der EM) das Fernsehen an der Spitze. Allerdings nimmt die Nutzung Sozialer Medien über Mobilgeräte signifikant zu.

zum Report

State of the News Media 2016

Pew Research Center

 

The State of the News Media in 2016 - Pew Research Center

Das amerikanische Pendant zur Analyse von Reuters hat in dieser Woche das Pew Research Center in seinem State of the News Media Report veröffentlicht. In den USA hat die Zeitungsbranche 2015 eines ihrer schwierigsten Jahre erlebt. Dort stiegen zwar die Ausgaben für Online-Werbung um 20%, klassische Medienhäuser und die Presse konnten davon jedoch nicht profitieren.

zum Report

Kommentare

[js-disqus]
хайлайтерпозиции в поисковике yandexтехника банан в макияжефлешка подарокvoyage moscouvacations in russia